+49 30 – 700 140 385 mail@maralalamdari.de

Für viele Menschen bedeutet eine glückliche und erfüllte Beziehung, dass sie mit ihrem Partner lachen, über Gott und die Welt reden, ihre Hobbies teilen und körperliche Nähe erfahren können. Doch: Die Realität sieht in vielen Beziehungen anders aus. Anstatt gemeinsam Pläne für die Zukunft zu schmieden und sich auf alles, was in Zukunft noch kommt, zu freuen – herrscht in vielen Beziehungen eine Eiseskälte. Die Stimmung ist angespannt, die Gespräche stocken und jede Berührung fühlt sich fremd an. Doch: Wodurch entsteht die schlechte Stimmung? Und was können Paare tun, wenn ihre Beziehung zu Ende geht? Diese Fragen möchte ich auf den Grund gehen.

5 Gründe dafür, dass Ihre Beziehung bald zu Ende ist

Für viele Menschen bedeutet eine glückliche und erfüllte Beziehung, dass sie mit ihrem Partner lachen, über Gott und die Welt reden, ihre Hobbies teilen und körperliche Nähe erfahren können. Doch: Die Realität sieht in vielen Beziehungen anders aus. Anstatt gemeinsam Pläne für die Zukunft zu schmieden und sich auf alles, was in Zukunft noch kommt, zu freuen – herrscht in vielen Beziehungen eine Eiseskälte. Die Stimmung ist angespannt, die Gespräche stocken und jede Berührung fühlt sich fremd an. Doch: Wodurch entsteht die schlechte Stimmung? Und was können Paare tun, wenn ihre Beziehung zu Ende geht? Diese Fragen möchte ich in diesem Artikel beantworten.

Warum geht die Beziehung zu Ende? Weil alles andere wichtiger ist!

Klar, wir alle haben einen stressigen Alltag. Wir hetzen zur Arbeit, checken nebenbei unsere E-Mails, gehen zum Sport, treffen uns mit Freunden, kümmern uns um unsere Familie. Doch: Wer ständig am Handy hängt und sich nicht genug Zeit für den Partner nimmt, riskiert, dass die Beziehung zu Ende geht. Damit eine Partnerschaft funktioniert, braucht sie ständig Liebe und Aufmerksamkeit. Genauso wie ein Samen, den Sie in die Erde pflanzen. Gießen Sie ihn immer wieder und zupfen das Unkraut aus der Umgebung, entsteht eine wunderschöne, kraftvolle Blume. Aber sobald Sie aufhören, sich um die Blume zu kümmern, werden ihre Blätter braun und fallen ab. Die Pflanze stirbt.

Was tun? Wenn Sie merken, dass Sie im Alltag kaum Zeit füreinander finden, können Sie sich wieder zu festen Dates verabreden. Nehmen Sie sich einmal pro Woche bewusst Zeit für Ihren Partner. Gehen Sie zusammen Essen, kochen Sie was Schönes oder unternehmen Sie Etwas. Schon nach den ersten Verabredungen werden Sie merken, dass Sie sich Ihrem Partner wieder verbundener fühlen und dass sich die gesamte Stimmung in der Beziehung verbessern wird.

Warum geht die Beziehung zu Ende? Weil körperliche Nähe fehlt!

Dass mit der Zeit das Knistern und die Begierde abnehmen, ist ganz normal. Doch viele Partner stören sich daran und versuchen durch Reizwäsche, Rollenspiele oder Spielzeug die Lust neu zu entfachen. Dabei vergessen sie jedoch, dass es häufig nicht das Neue und Aufregende ist, dass die ganze Zeit gefehlt hat, sondern die Nähe. Sie entsteht durch Küsse, Kuscheln oder körperliche Zärtlichkeiten und macht automatisch Lust auf mehr.  Tauscht ein Pärchen im Alltag aber nur wenig Zärtlichkeiten miteinander aus, kommt es auch seltener dazu, dass die beiden miteinander schlafen. Für viele Paare fühlt sich die Beziehung dann weniger nach einer Verbindung von Mann und Frau, sondern nach Bruder und Schwester an – ein Problem, das häufig dazu führt, dass eine Beziehung zu Ende geht.

Was tun? Verabschieden und begrüßen Sie sich wieder mit einem Kuss. Nehmen Sie Ihren Partner zwischendurch in den Arm und kuscheln Sie zum Einschlafen miteinander. Sie werden sehen, dass die Lust durch die Zärtlichkeiten von ganz allein zurückkommt.

Warum geht die Beziehung zu Ende? Weil die Aufmerksamkeit fehlt!

Am Anfang der Beziehung fragen viele ihren Partner, wie es ihm geht. Sie fragen nach, wie der Tag lief, bringen einfach so Blumen mit, überraschen den Partner mit einem kleinen Geschenk oder kochen für ihn. Doch je mehr Zeit vergeht, desto seltener werden solche Aufmerksamkeiten. Dabei sind sie auch nach mehreren Jahren Beziehung sehr wichtig. Denn gerade dann, wenn der Alltag immer mehr Raum einnimmt, zeigen solche Aufmerksamkeiten, dass sie den anderen trotz des Stress nicht vergessen und dass Sie ihn so lieben, wie er ist. Auch nach all den Jahren.

Was tun? Sie müssen Ihrem Partner keine großen Geschenke machen. Häufig reicht es schon aus, wenn Sie Interesse an ihm zeigen. Etwa, indem Sie ihn abends fragen, wie sein Tag lief und ob sie ihm noch was Gutes tun können.

Warum geht die Beziehung zu Ende? Weil keiner über Probleme redet!

Es ist wichtig, dass Partner über ihre Zweifel, Ängste und Träume sprechen können. Denn nur wer weiß, was den anderen stört, kann etwas verändern. Denn nur wer weiß, was beim Partner Zweifel hervorruft, kann ihm die Sorgen nehmen. Denn nur wer weiß, was sich der andere wünscht, kann die Wünsche erfüllen. Dennoch haben viele Menschen Schwierigkeiten damit, Probleme offen und ehrlich anzusprechen und fressen sie in sich hinein. Bis über ein Problem gesprochen wird, können schon mal Wochen oder Monate vergehen. Ein Zeitraum, in dem sich viele Partner emotional zurückziehen und den anderen nicht mehr an sich heranlassen. Insgeheim wünschen sie sich jedoch, dass der andere durch das abweisende Verhalten endlich erkennt, dass es ein Problem gibt und den ersten Schritt macht. Das Problem dabei: Der andere ahnt häufig nicht, dass er auf seinen Partner zugehen sollte. Denn das einzige Signal, das er von seinem Partner empfängt, ist Abweisung. Dass hinter emotionaler Kälte ein Bedürfnis nach Nähe steckt, wissen viele Menschen einfach nicht.

Was tun? Sprechen Sie Ihre Probleme direkt an. Machen Sie Ihrem Partner dabei keine Vorwürfe und zeigen Sie nicht mit dem Finger auf ihn und seine möglichen Fehler. Sondern erklären Sie ihm, wie Sie sich gerade fühlen und welche Veränderung Sie sich für die Zukunft wünschen.

Warum geht die Beziehung zu Ende? Weil der Respekt fehlt!

Wenn der Partner nicht zuhört, den Jahrestag vergisst oder kaum noch Zeit hat – können die Emotionen schnell hochkochen. Schnell werden Sachen gesagt, die man eigentlich nicht so meint und die trotzdem nicht wieder zurückgenommen werden können. Aber wer sich selbst nicht unter Kontrolle hat und dem anderen immer wieder ins Wort fällt, ihn anbrüllt oder beleidigt – gibt dem Partner gar keine Chance, seine Gefühle und seine Bedürfnisse klar und deutlich auszusprechen. Eine Lösung? Werden Sie auf diesem Wege nicht finden!

Was tun? Lassen Sie Ihren Partner ausreden und hören Sie ihm zu. Falls Ihr Partner dazu neigt, im Streit schnell die Kontrolle zu verlieren, sollten Sie ihn auf sein Verhalten hinweisen. Machen Sie ihm klar, dass Sie das Gespräch erst fortsetzen, wenn er sich beruhigt hat und das Gespräch sofort wieder abbrechen, falls er ausfallend wird.

Die Beziehung geht zu Ende – Was tun, um sie zu retten?

Eine Beziehung durchläuft immer unterschiedliche Phasen. Ist gerade eigentlich alles perfekt, kann es im nächsten Moment zum Streit kommen. So ein Wechsel der Gefühle ist normal. Und kein Grund, die Beziehung sofort zu beenden.  Wird der Streit aber zur Normalität, sollten Sie sich fragen, was die Gründe dafür sein können. Sind es Probleme, die Sie irgendwie lösen können? Also zum Beispiel, dass einer von Ihnen gerade viel Stress auf der Arbeit hat und ihn mit nach Hause nimmt? Dass einer von Ihnen die Bedürfnisse des anderen übergeht? Dass Sie nur noch nebeneinander her leben und kaum Zeit miteinander verbringen? Oder haben Sie tatsächlich Probleme, die sich nicht mehr mit einem Kompromiss sondern nur mit einer Trennung lösen lassen? Also zum Beispiel, dass einer von Ihnen keine Kinder will, während der andere von einer eigenen Familie träumt. Werden Sie sich über Ihre Probleme bewusst und überlegen Sie gemeinsam, wie eine Lösung aussehen könnte. Selbst wenn Ihre Beziehung gerade auf der Kippe steht, lässt sie sich häufig noch retten. Denn aus der Erfahrung als Coach weiß ich, dass es jede Beziehung wert ist, dass man um sie kämpft. Einmal, zweimal oder auch dreimal…